Unsubscribe

Es ist erstaunlich wie viele Newsletter man sich im Laufe des Internetlebens so eintritt.

unsubscribe

Ich würde diese Emails ja nicht als Spam bezeichnen, für einige hat man sich ja sogar angemeldet. Bei anderen hat man es bei der Anmeldung bei irgendeinem Portal o.ä. billigend in Kauf genommen.

Einige markiert man als Spam, aber leider merken sich das nicht alle Plattformen von denen man auf seine Emails zugreift. Mein nächster Schritt war eine Autofilter, der alle Emails die das Wort „Newsletter“ im Betreff hatten in einen gesonderte Ordner verschoben, den man dann nur alle paar Tage mal anschaut.

Die Emailflut wurde nicht geringer. Da man die meisten Newsletter sowieso gleich löscht, wird einem das gar nicht so bewusst, wie viel Quatsch man da bekommt.

Wenn man selber mal Newsletter verschickt, bekommt man recht schnell um die Ohren gehauen, dass man gefälligst ein „Unsubscribe“-Link einbauen sollte. Und in der Tat die meisten Newsletter haben irgendwo ganz unten im Kleingedruckten so einen link.

Und nun scrolle ich schon seit einer Woche bei jedem Newsletter ganz nach unten und suche den Link. Of nur ein Klick, meistens wollen Sie noch wissen warum man nicht deren tolle News mehr bekommen will, und dann ist Ruhe.

Und wenn die Feedback wollen, bin ich so gar so nett und schreibe: „Zu viele Emails!“

 

Und es ist nun wirklich deutlich besser. Morgens wacht man auf, und wenn man dann irgendwann sein Handy in der Hand hat, sind es nur noch ein paar wenige emails die da als neu und ungelesen erscheinen. Erst jetzt merke ich wie viel Schund ich da andauernd in meiner Inbox hatte.

Und man merkt auch wie lange es dauert bis man alle los hat. Immer noch trudeln ab und an welche ein.

Es gibt übrigens auch echte Negativ-Beispiele beim Abmelden. Da muss man sich erst irgendwo einloggen um dann im 4ten Untermenü der Einstellungen die Newsletter abzubestellen. Echt nervig war es zum Beispiel bei 1und1. Die wollen wirklich einem den Müll schicken, und alles dafür tun, dass das so bleibt.

Aber diese eine Woche „unsubscriben“ hat mir und meinem Postfach echt wohl getan.